Menu
apic.ai

Wir retten Bienen mit künstlicher Intelligenz

Was macht apic.ai?

Unser Ziel ist der Erhalt der biologischen Vielfalt.

Ungewissheit über die Konsequenzen menschlicher Einflüsse bei der Gestaltung urbaner und ländlicher Lebensräume soll kein Grund mehr für den Verlust von Biodiversität sein.
Wir kreieren ein Werkzeug, das Daten bereitstellt, mit denen nachhaltigere Entscheidungen bei der Gestaltung von Grundstücken, Städten, Kommunen und landwirtschaftlich genutzten Flächen getroffen werden können.

Bienenbeobachtung

Durch die Beobachtung der Bienen am Stockeingang weiß der Imker zu jeder Zeit was in seinem Volk los ist. Die Bilder werden mit Hilfe von künstlicher Intelligenz ausgewertet. Die Informationen lassen sich dann bequem jederzeit und überall auf dem Handy oder PC abrufen. Wenn sich die Bienen ungewöhnlich verhalten kann Alarm ausgelöst werden z.B. kurz vor dem Schwärmen oder bei Räuberei.

Bienengesundheit erfassen

Unsere Software ist darauf trainiert Varroamilben auf den Bienen zu erkennen und zu zählen. Von der Zahl der Milben, die auf Flugbienen erkannt werden schließen wir auf den Befallsgrad des Volkes. Der Imker wird gewarnt wenn eine kritische Varroabelastung erreicht ist. Je nachdem wie stark der gemessene Befall seines Volkes ist, kann er die Behandlung anpassen.

Polleneintrag messen

Auf den Bildern erkennen wir, wie viele Pollen die Bienen eintragen. Wenn die Sammelerfolge über einen längeren Zeitraum gering sind, kann das auf eine Trachtlücke hindeuten. Diese Information hilft dem Imker zu wissen wann er seine Bienen füttern muss. Überdies lassen sich dadurch Empfehlungen für die lokale Bepflanzung ableiten.

Biologische Vielfalt bewerten

Bienen und Natur stehen mit einander in einer engen Beziehung. Geht es den Bienen gut so floriert auch die sie umgebende Natur und umgekehrt. Indem wir die Gesundheit und das Trachtangebot der Bienen erfassen, können wir Rückschlüsse über die Gesundheit des lokalen Ökosystems ziehen.

Das apic System

Die Welt durch die Augen der Bienen sehen

Wir haben ein System entwickelt, das die Bienen beim Betreten und Verlassen ihrer Bienenstöcke visuell erfasst. Unsere intelligente Software wertet die generierten Bilddaten mit Hilfe neuronaler Netze aus. So können wir z.B. erkennen, ob die Bienen am Ende des Tages wieder nach Hause kommen, ob sie genug zu fressen finden, wann sie schwärmen und wie sich ihr Nahrungsangebot im Jahresverlauf verändert. Damit helfen wir Imkern schnell und minimal invasiv zu arbeiten.

Varroaerkennung

Erkennung des Befallsgrads des Volkes mit der Varroamilbe und Ableitung von Maßnahmen zur Bekämpfung.

Pollenerkennung

Erkennung der Menge der eingetragenen Pollen zur Abschätzung des Futterangebotes und Identifizierung von Trachlücken.

Schwarmstimmung

Benachrichtigung des Imkers wenn die Bienen sich wie vor einem Schwarm üblich ihr Verhalten verändern. Schwarmalarm sobald der Schwarm den Stock verlässt.

Zusätzliche Funktionen

Durch die ständige Beobachtung lernen wir immer mehr über die Bienen und erkennen neue Muster in ihrem Verhalten, die den Imkern bei ihrer Arbeit helfen.

Unser Team

Wir sind apic.ai

Matthias Diehl
Matthias Diehl CDO, apic.ai

Matthias Diehl ist unser Hardware-Guru. Es gibt nichts was er nicht bauen kann. Matthias hat sein eigenes Protoyping Labor, wo er in seiner Freizeit schweißt, lötet und fräst. Zu seinen bisherigen Projekten zählt die Umrüstung eines Smart auf Elektro. Nebenbei sammelt er CNC Fräsen. Seit kurzem promoviert er im Bereich Elektrotechnik am Karlsruher Forschungszentrum Informatik.

Katharina Schmidt
Katharina Schmidt CEO, apic.ai

Katharina Schmidt ist unsere Bienenexpertin. Sie führt in vierter Generation die Familientradition der Imkerei fort. Derzeit beschäftigt sie die Königinnen Freya, Ronja und Romina und knapp 100.000 fleißige Mitarbeiterinnen. Ihre Bienenstöcke stehen an der Hochschule Karlsruhe und auf dem Gelände der Hoepfner Burg. Sie hat einen Master in International Management und arbeitet an einem Forschungsprojekt der Hochschule Karlsruhe, im Bereich Gründung und neue digitale Geschäftsmodelle.

Frederic Tausch
Frederic Tausch CTO, apic.ai

Frederic Tausch ist unser Experte für Machine Learning. Er hat Freude am Programmieren und Gründungserfahrung aus seiner Zeit in der Pioniergarage. In seiner Freizeit trifft man ihn auf Hackathons in ganz Europa. Zu seinen bisherigen Projekten zählt die Entwicklung eines neuronalen Netzes zur Erkennung von Kratzern im Autolack. Er studiert Informatik am Karlsruher Institute of Technology.

apic.ai in der Presse

Elevator Pitch
ARD-Buffet

Ein Team des SWR hat uns bei der Installation unseres Systems bei einem Imker begleitet und uns in unserem neuen Büro besucht (ab Minute 16:17).

Zum ARD-Buffet
Card image cap
TechnologieRegion Karlsruhe

apic.ai belegt zweiten Platz beim Landesfinale des Elevator Pitch Wettbewerbs in Stuttgart und den ersten Platz beim Regionalwettbewerb Karlsruhe.

Zur Technologieregion
Techtag logo
Business Insider

Start-up nutzt künstliche Intelligenz zur Bienenüberwachung und will damit ein Frühwarnsystem für die Landwirtschaft entwickeln.

Zu Business Insider
Card image cap
SWR2

Start-up-Gründerin Katharina Schmidt erklärt den Aufbau des apic.ai Systems. Jede Biene wird gefilmt und von der künstlichen Intelligenz bewertet.

Zu SWR2 Wissen

Kontaktier uns

Hier kannst du uns all das mitteilen, was dir auf dem Herzen liegt

Schreib uns eine Nachricht

Senden...
Ohh, da ist wohl etwas schief gelaufen. Probiere es doch einfach noch einmal.
Wir haben deine Nachricht gesendet

Impressum

Du kannst uns hier finden

apic.ai GmbH Rintheimerstraße 31
76131 Karlsruhe
Deutschland

Schreibe uns eine E-mail an

info@apic.ai

    Besuch uns auf unseren Social Media Kanälen